• 090712 0009
  • 100605 0697
  • 100605 0393
  • 100605 0363
  • 100605 0377
  • 090712 0005
  • 100605 0391
  • 100605 0396
  • 100605 0392
  • 100605 0399
  • 100605 0739
  • 091020 0060 1 2p
  • 100605 0749
  • 100605 0389
  • 091020 0075 6 7p
  • 111003 0022
  • 100605 0680
  • 100605 0689
  • 100605 0734
  • 100605 0722
  • 090712 0008
  • 100605 0675
  • 100605 0365
  • 090712 0012

Die Muldenschifffahrt in der Galerie


In Grimma beginnt wieder die Schifffahrtssaison

Die Mulde im Abschnitt zwischen Grimma und Höfgen ist besonders schön. Ich war oft dort und ich war und bin immer wieder gerne dort. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, es ist immer wieder schön und erholsam. Ein schönes Erlebnis ist auch eine Bootsfahrt mit einem der Boote der Muldeschifffahrt, die zwischen Grimma und Höfgen im Einsatz ist. Bald ist es wieder soweit und die Boote "stechen in See".

In der Galerie oben finden Sie einige Impressionen, die ich im Laufe der Jahre von der Schifffahrt auf der Mulde mitgenommen habe und nachfolgend den Anlass meines kleinen Beitrags, die Pressemitteilung der Stadt Grimma zum Start der neuen Saison:


Die beiden Muldeschiffe "MS Katharina von Bora" und "MS Gattersburg" fahren ab Karfreitag wieder auf der Mulde. Ab dem 25. März pendeln die Schiffe an Feiertagen und von mittwochs bis sonntags zwischen den Anlegestellen Hängebrücke Grimma, Kloster Nimbschen und Schiffmühle Höfgen. Ab 11.00 Uhr heißt es "Leinen los". Eine halbe Stunde dauert die gemütliche Tour bis ins "Dorf der Sinne" Höfgen mit Zwischenstopp am Kloster Nimbschen.

 

Pünktlich zu jeder halben Stunde legt das Schiff ab der Schiffmühle Höfgen wieder ab, damit die Flotte zur vollen Stunde wieder unterhalb der Gattersburg in Grimma starten kann. In der Woche fährt das letzte Schiff 17.00 Uhr von Grimma nach Höfgen und 17.30 Uhr zurück. Sonnabends, sonntags und an Feiertagen kann man 18.30 Uhr in Höfgen zusteigen, oder 18.00 Uhr in Grimma. Montag und Dienstag sind individuelle Buchungen der Schiffe und der Fähre nach telefonischer Voranmeldung möglich. Sollte ein Feiertag auf Montag oder Dienstag fallen, fahren die Schiffe. Die Muldeschifffahrt GbR hat ihr Büro in Grimma und ist von Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 03437/915158 erreichbar.

MuldeschifffahrtDie Strecke ist ohne weiteres auch zu Fuß passierbar. Die Wanderwege entlang der Mulde wurden nach dem Hochwasser 2013 wieder hergestellt. Westlich der Mulde führt der Fernradweg "Mulderadweg" entlang, südlich erstreckt sich der "Weg der Steine". Seit 1923 besteht die touristische Schifffahrt. In der Regel läuft die Saison bis zum 31. Oktober.

Auch die handbetriebene Seilfähre zwischen Nimbschen und Höfgen hat wieder Wasser unter dem Kiel. Der Fährmann bringt Wanderer und Radfahrer Mittwoch bis Freitag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr über die Mulde. Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen, dannauch montags und dienstags, eine Stunde länger – bis 19.00 Uhr.

Ostertipps an den Fährstationen

Nahe der Anlegestelle Nimbschen wird der Frühling traditionell am Ostersonntag, 27. März, an der Klosterruine Nimbschen begrüßt. Radfahrer, Wanderer, Familien und alle Interessierten sind an diesem Nachmittag eingeladen, zur historischen Lutherstätte zu "pilgern". Zum heiteren Frühlingsfest unter dem Motto "Ostersonntag bei Käthe" erwartet die Gäste ab 13.00 Uhr ein kurzweiliges Programm mit stimmungsvoller Musik des Jugendblasorchesters Grimma, viel Wissenswertem zur Klosterruine und der spektakulären Flucht der Nonnen in der Osternacht 1523 sowie eine Ostereiersuche. Auf der Höfgener Seite erwartet die Besucher vom 25. bis 28. März ein Osterfest für die ganze Familie mit buntem Programm, kleinem Ostermarktsowie Spiel und Spaß an den Muldewiesen. Ein Höhepunkt ist das große Osterfeuer am Sonntag, 27. März um 19.00 Uhr auf den Wiesen zwischen Schiffmühle und Fährhaus in Höfgen. Zudem lohnt sich ein Besuch des Museums Wassermühle Höfgen im Ortskern, die aktuellen Ausstellungen in der Denkmalschmiede Höfgen "Affenterz - Bilder zum Jahr des Affen" und die Osterausstellung "Volkskunst zu Ostern" im Kreismuseum Grimma.

[Quelle: Stadt Grimma, Medien, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit]


Links im Internet zum Beitrag

Muldeschiffahrt | Grimma

Informationen zur Bootsfahrt auf der Mulde auf den Seiten der Stadt Grimma.

Muldeschiffahrt | Kloster Nimbschen

Informationen zur Bootsfahrt auf der Mulde auf den Seiten des Hotels Kloster Nimbschen.

Muldeschiffahrt | Schiffsmühle

Informationen zur Bootsfahrt auf der Mulde auf den Seiten der Schiffsmühle.

Wegweiser

Markiert ist die Anlegestelle in Grimma an der Hängebrücke. Weitere Haltepunkte gibt es in Nimbschen und in Höfgen.

Annäherungsadresse: Anlegestelle Grimma

Ihre Fotos bei Region Leipzig? Sehr gern, bitte hier klicken!


Über den Autor
Thomas Braun
Autor: Thomas BraunWebsite: www.braun-immowert.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachverständiger für Immobilien-Wertermittlung
Profession
Der gebürtiger Essener lebt seit vielen Jahren in der Region Leipzig und hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Der gelernte Industriekaufman hat zudem Betriebswirtschaft studiert und ist heute als Sachverständiger für Immobilienbewertung bundesweit tätig. Der passionierte Fotograf liebt die Natur und ist dementsprechend in der Region unterwegs.