• 091107 0070
  • 100429 0039 40 41
  • 100429 0043
  • 100429 0024
  • 100429 0004
  • 100429 0014

Fotos: Thomas Braun (zu sehen ist das Ringelnatzhaus)

Das kulturhistorische Haus mit Ringelnatz-Sammlung

Das Renaissance Gebäude mit malerischem Arkadenhof und Wendeltreppe aus Eiche ließ (1666-1668) der Patrizier Andreas Vockel umbauen.

1789 erwarb die Familie des Großkaufmanns (Rauchwaren) Gottlieb Sommer das Anwesen. Die Patrizier Familie Adam v. Lossow gehörte zwischen 1849 - 1920 zur letzten großbürgerlichen Familie, die dieses Anwesen bewirtschaftete.


17 Räume - 10 Themenschwerpunkte:

  • Vor- und Frühgeschichte, Lapidarium: Eiszeitl. Besiedlung und Christianisierung der Slawen
  • Vorratskeller mit Exponaten „Vom Keller bis zum Dach“ u.a. Musikspielerin auf dem Ofenkachelmodel „Das Gehör“
  • 6 Handwerke/Gewerke der Region/Stadt: (Bierbrauerei) /Bäcker, Schlosser, Feilenhauer, Buchdrucker/Schriftsetzter, Friseurhandwerk von Bader bis zu Coiffeur.
  • Mittelalterlicher Bischofssitz: Hl. Barbara, Steinskulptur, farbig gefasst 1499, Urkunde: Erwähnung Wurzens 961 durch Otto I. (2011 feiert die Stadt 1050 Jahre Wurzen), Pestkarren von 1607 mit Särgen, Liederschriften, Bischofsurkunde, Richtschwert des Jonus Apitz
  • 17./18. Jahrhundert: Aufklärung, Grundlagen des Bildungsbürgertums: Besonderheit: 300 jährige Postgeschichte der Region begründet von August dem Starken; Christian Schöttgen(Wurzen 1687 – 1751 Dresden), Historiker, Chronist der Stadt, Fabeldichter Magnus Gottfried Lichtwer (Wurzen 1719 – 1783 Halberstadt) Jurist und Dichter
  • Napoleon-Zeit, (Napoleon nächtigte vom 8. auf den 9.10.1813) im heutigen Museum, tags drauf folgte der König von Sachsen Friedrich August I.; Waffen, Fahnen, Uniformen, Gemälde von General Ferdinand von Funck, (Gemälde von Gustav Müller, Öl/L, 1898 Napoleons Gesandter u. königl. Diplomat; Biedermeier Möbel; Bürgerliche Revolution 1848/49, Restauration, Komponist Theodor Uhlig (Wurzen 1822 – 1853 Dresden),Freund Richard Wagners; Richard Püttner (Schmölln 1842-1913 München), Lithograph, Maler und Buchillustrator
  • Kinderspielzeug vom Rokoko bis zur Gründerzeit
  • Ilgen-Raum, Ehrenbürger Hans Hermann Illgen (Wurzen 1856 – 1940 Dresden) / u.a. Sponsor des Bildhauers Georg Wrba (München 1852 – 1939 Dresden), Leipziger Schule
  • Manufakturgeschichte und Industriegeschichte, speziell Tapeten- und Teppichfabrik- August Schütz (Hannover 17.6.1808 - 10.11.-1887 Wurzen) und seine Nachfahren, europaw. Anerkennung der Produkte; das Museum konnte 1999 das historisch wertvolle Musterarchiv mit über 3.000 Entwürfen als Leihgabe aufarbeiten (Musterbücher, Literatur,Musterstücken) befinden sich in der Stadtverwaltung (auf Anfrage zu besichtigen). Georg Bötticher (Jena 1849 – 1918 Leipzig), ab 1875 über 15 Jahre Musterzeichner für die Firma, zudem Schriftsteller und (Humor-)Dichter und Vater Ringelnatz
  • Joachim Ringelnatz (Wurzen 1883 – 1934 Berlin) Dichter, Schriftsteller, Rezitator Maler, Grafiker, und Mariner, lebte fünf Jahre in Wurzen, ab 1888 in Leipzig; das Museum beherbergt die deutschandweit größte Ringelnatz-Sammlung an Autographen, Erstausgaben, Fotos sowie Gemälde und Grafiken

Dazu gehörig:

Die Städtische Galerie im ersten Stock des Alten Rathauses, Markt 1, (ca. 3 m Deckenhöhe, 160 qm) ist eine gute Präsentationsebene, vorrangig für zeitgenössische Kunst und Gedächtnisausstellungen für Jubilare unter den heimischen Künstlern, aber Interims auch für das Kulturhistorische Museum und den Ringelnatz-Verein. Sie ist, ebenso wie der Arkadenhof des Kulturhistorischen Museums, ein idealer Ort für exklusive Veranstaltungen im Herzen der Stadt.

Das Ringelnatz-Geburtshaus, Crostigall 14 ist das Elternhaus von Hans Bötticher, der hier 1883 geboren mit den beiden Geschwistern und seinen Eltern bis Ostern 1888 lebte. Das Haus wird sporadisch für Ringelnatz-bezogene Themen zu Kabinett-Ausstellungen genutzt.

„Von Gedicht zu Gedicht“: Der Ringelnatz-Rundweg führt durch die Stadt, vorbei an Stelen mit Strophen aus Gedichten von Joachim Ringelnatz.

[Quelle: Frau Dr. Sabine Jung, Museum Wurzen]


Links im Internet zum Beitrag

Kultur in Wurzen

Auf der Webseite des Kulturhistorischen Museums Wurzen finden Sie viele Informationen zum Museum und den Veranstaltungen.

Wegweiser


Ihre Fotos bei Region Leipzig? Sehr gern, bitte hier klicken!


Über den Autor
Thomas Braun
Autor: Thomas BraunWebsite: www.braun-immowert.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachverständiger für Immobilien-Wertermittlung
Profession
Der gebürtiger Essener lebt seit vielen Jahren in der Region Leipzig und hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Der gelernte Industriekaufman hat zudem Betriebswirtschaft studiert und ist heute als Sachverständiger für Immobilienbewertung bundesweit tätig. Der passionierte Fotograf liebt die Natur und ist dementsprechend in der Region unterwegs.