• 151227 0644
  • 151227 0748
  • 151227 0642
  • 151227 0704
  • 151227 0711
  • 151227 0767
  • 151227 0668
  • 151227 0760-HDR
  • 151227 0664
  • 151227 0689
  • 151227 0728
  • 151227 0645
  • 151227 0754-HDR
  • 151227 0751
  • 151227 0694-HDR
  • 151227 0765
  • 151227 0646
  • 151227 0779
  • 151227 0679
  • 151227 0667
  • 151227 0709
  • 151227 0670

Die Bilder zum Beitrag in der Galerie


Was nicht so alles gefördert wird...

Für fundierte Kritik fehlt es mir an Hintergrundwissen, aber wundern werde ich mich möglicherweise dennoch dürfen, für welche Projekte europäische Fördermittel bewilligt werden. Das Projekt selber ist ja ganz nett umgesetzt, doch über den Ort der Installation wundert sich der unbedarfte Betrachter dann doch ein wenig.

Es geht um Röcknitz, einen kleinen Ort am nordöstlichsten Nordostrand der Region Leipzig. Der steht ein Herrenhaus und dieses Herrenhaus hat einen Park. Und in diesem Park hat man nun einen Geopark hineingebaut. Einen "Nordsachsen Geoerlebnisgarten im Geoportal Röcknitz" - so steht es auf dem Hinweisschild geschrieben. Etwas lieblos umgesetzt, besteht der nun aus der stilisierten Mutter Erde, einem "Eiszeitland", einem Tertiärwald und einem Porphyr-Hügelland. Alles jedoch sehr spartanisch und rudimentär. Ach ja, "Betreten auf eigene Gefahr" - nun denn...

Ein LEADER-Vorhaben ist das also, lernen wir weiter aus der Tafel "Umsetzung der Integrierten Ländlichen Entwicklung im Freistaat Sachsen". Wunderbar, das Vorhaben wird sicher helfen, den Strukturwandel und die dramatische demografische Entwicklung in der Region zu bewältigen... Mir persönlichen fallen ohne weiteres Nachdenken viele Beispiel ein, wie man das Geld hierfür besser hätte verwenden können. Aber, wie schon eingangs gesagt, ich habe nicht das nötige Hintergrundwissen, um das zu verstehen. Ich kann nur wundernd (ein Mann weint ja nicht) davorstehen...


Vielleicht fahren Sie ja mal hin nach Röcknitz, um sich den Erlebnisgarten selber einmal anzuschauen, ihn sozusagen live zu erleben. Vielleicht verstehen Sie das Potential dieser Investition ja besser als ich.

Park und Herrenhaus hat man hübsch hergerichtet, das sieht schön aus. Irgendwie hat man jedoch die Ruinen im unmittelbaren Umfeld vergessen... Das passt alles irgendwie nicht so recht zusammen.

Wie kam ich auf Röcknitz? Über die Webseite der Gemeinde Thallwitz. Dort wurde das Herrenhaus groß beworben und mit hübschen Bildern gezeigt. Die gezeigten Perspektiven gibt es tatsächlich, aber das Umfeld gibt es halt auch... und den famosen Geopark Erlebnisgarten...  :D

Wie gesagt, einfach mal hinfahren und selber gucken.


Links im Internet zum Beitrag

Gemeinde Thallwitz

Die Webseite der Gemeinde Thallwitz. Röcknitz ist ein Ortsteil von Thallwitz.

 

Zum Herrenhaus Röcknitz

Schencks Reiseführer hat einige Informationen zum Herrenhaus Röcknitz für Sie parat.

Wegweiser


Ihre Fotos bei Region Leipzig? Sehr gern, bitte hier klicken!


Über den Autor
Thomas Braun
Autor: Thomas BraunWebsite: www.braun-immowert.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachverständiger für Immobilien-Wertermittlung
Profession
Der gebürtiger Essener lebt seit vielen Jahren in der Region Leipzig und hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Der gelernte Industriekaufman hat zudem Betriebswirtschaft studiert und ist heute als Sachverständiger für Immobilienbewertung bundesweit tätig. Der passionierte Fotograf liebt die Natur und ist dementsprechend in der Region unterwegs.