• 141114 0044
  • 141114 0026
  • 141114 0022
  • 141114 0013
  • 141114 0048
  • 141114 0014
  • 141114 0032
  • 141114 0053
  • 141114 0089
  • 141114 0038
  • 141114 0069 HDRp
  • 141114 0017
  • 141114 0012
  • 141114 0010
  • 141114 0074
  • 141114 0046
  • 141114 0078
  • 141114 0028
  • 141114 0024
  • 141114 0077
  • 141114 0003

Palmen mitten in der Stadt?

Einst war das Areal des heutigen Parks am Westufer der Elster-Pleißen-Aue Bestandteil des Leipziger Auenwaldes. Nachdem im Jahr 1893 im Nordteil des späteren Parks anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Leipziger Gärtner-Vereins die Internationale Gartenbauausstellung stattfand, wurde ein Wettbewerb zur Schaffung eines Palmengartens nach Vorbild des Frankfurter Palmengartens ausgeschrieben. Der Wettbewerb wurde von dem Frankfurter Gartentechniker Eduard May gewonnen. Der Lindenauer Gärtnereibesitzer Otto Moßdorf, der bereits das Gelände der Gartenbauausstellung gestaltet und im Wettbewerb den zweiten Platz belegt hatte, wurde anschließend mit der Umsetzung des Siegerentwurfs beauftragt. Zur Realisierung des Projekts wurde 1896 eine Aktiengesellschaft gegründet, die das Hauptgelände von der Stadt pachtete und den südöstlich gelegenen Ritterwerder – den späteren Klingerhain – kaufte. - Soweit berichtet die Wikipedia.

Und auf der Seite der Stadt Leipzig findet sich noch, dass das Kernstück des Palmengartens das Gesellschaftshaus mit einem angeschlossenen Palmenhaus der Architekten Schmidt und Johlige bildete. Der gusseiserne Pavillon, der noch heute am Ufer des Teiches steht, wurde anlässlich der Sächsischen-Thüringischen Industrie- und Gewerbe-Ausstellung von 1897 im König-Albert-Park aufgestellt und gelangte nach Beendigung der Ausstellung in den Palmengarten. In den Jahre 1938/1939 wurden die Gebäude des Palmengarten jedoch wieder abgreissen. Heute stehen im ehemalige Palmengarten eine Vielzahl dendrologisch wertvoller und besonderer Gehölze. Diese stammen zu großen Teilen aus einer vor vielen Jahren in Liebertwolkwitz gelegenen Baumschule des Botanischen Gartens.

[Quelle: Wikipedia, Stadt Leipzig]


Links im Internet zum Beitrag

RevueTheater

Das RevueTheater am Palmengarten in Leipzig

Villen am Palmengarten Leipzig

Villen am Palmengarten Leipzig, exklusive und einzigartige Immobilien in Leipzig.

Das verlorene Paradies der Leipziger

Das verlorene Paradies der Leipziger. Wissenswertes zum Palmengarten findet sich auch bei Leipzig-Lese.

Wegweiser


Ihre Fotos bei Region Leipzig? Sehr gern, bitte hier klicken!


Über den Autor
Thomas Braun
Autor: Thomas BraunWebsite: www.braun-immowert.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachverständiger für Immobilien-Wertermittlung
Profession
Der gebürtiger Essener lebt seit vielen Jahren in der Region Leipzig und hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Der gelernte Industriekaufman hat zudem Betriebswirtschaft studiert und ist heute als Sachverständiger für Immobilienbewertung bundesweit tätig. Der passionierte Fotograf liebt die Natur und ist dementsprechend in der Region unterwegs.