• 100429 0377
  • 100429 0237
  • 100429 0338
  • 100429 0039 40 41
  • 100502 0117
  • 100429 0208
  • 091107 0062
  • 100429 0001
  • 100429 0116
  • 100502 0195
  • 091107 0070
  • 100825 0048
  • 100429 0321
  • 100429 0043
  • 100429 0408
  • 100429 0161 2 3p
  • 100502 0175
  • 100429 0246
  • 100429 0438 39 40p
  • 100502 0141
  • 100429 0324
  • 100429 0085
  • 100429 0401
  • 100429 0295
  • 100502 0202
  • 100429 0312 3 4
  • 100825 0039
  • 100502 0035 6 7p
  • 100429 0268
  • 100502 0107
  • 100502 0143p
  • 070805 0123
  • 100502 0224
  • 070805 0122
  • 100429 0380
  • 070805 0135
  • 100502 0079
  • 100905 0042

Die Bilder dieses Beitrags als hochwertige Drucke bestellen.


Die Große Kreisstadt Wurzen - Dom, Schloss und Ringelnatz

Das erste was mir persönlich zur Stadt Wurzen einfällt, ist das Wort "Ringelnatzstadt". Und Joachim Ringelnatz (tatsächlich hieß er Hans Gustav Bötticher), der humorige Dichter ist tatsächlich allgegenwärtig in der Stadt an der Mulde. Er wurde im Jahre 1883 in Wurzen geboren, jedoch zog die Familie bereits im Jahre 1886 nach Leipzig um. Noch heute erinnern das Ringelnatzhaus (hier wurde er geboren) sowie viele andere Orte in der Stadt und zahlreiche Veranstaltungen an den bekannten Dichter.

Auf dem hübschen Wurzener Marktplatz findet sich so auch ein Ringelnatzbrunnen, der zum 100. Geburtstag des Schriftstellers errichtet wurde. Verziert mit heiter gotesken Figuren trägt er die Inschrift 'Überall ist Wunderland', den Titel eines Gedichtes von Joachim Ringelnatz.

Am Marktplatz findet sich auch das alte Rathaus, das heute nicht mehr als solches genutzt wird. Denn seit 1922 dient das Gebäude nicht mehr der eigentlichen Verwaltung der Stadt. 1927 wurde es als städtisches Museum eingerichtet. Nach umfassender und liebevoller Sanierung in den Jahren 1993 bis 1995 beherbergt das 'Alte Rathaus' heute eine bedeutende Bibliothek, die vielbesuchte 'Städtische Galerie' und den KulturBetrieb Wurzen.

Eines der Gebäude, das ganz wesentlicht das Stadtbild von Wurzen prägt, ist die Wenceslaikirche, die Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut wurde. Diese erste Kirche brannte 1499 vollständig ab und wurde 1513 vom Bischof von Salhausen im spätgotischen Stil neu gebaut. 1637 wieder zerstört, erfolgte 1663-1673 ein erneuter Neuaufbau, diesmal als dreischiffige Hallenkirche. Im Jahre 2006 wurde eine umfangreiche Sanierung abgeschlossen, so dass die prächtige Kirche heute glanzvoll dasteht und neben den Gottesdiensten auch für vielerlei Konzerte und Ausstellungen genutzt wird.

Ebenso stadtbildprägend ist der Bischofsdom St. Marien mit seinen beiden Türmen in unmittelbarer Nähe zum Bischofsschloss gelegen. Diese Kirche ist noch älter, die Stiftskirche, die den Grundstein zum Dom legte wurde bereits im Jahre 114 geweiht. Auch der Dom ist regelmäßig Aufführungsstätte für Konzerte. Die Domkantorei St. Marien und die Jugendkantorei des Wurzener Domes erfreuen hier die Gäste.

Ganz besonders prägend für Wurzens Stadtgesicht - weil sehr markant und weithin sichtbar - sind die beiden imposanten Mühlentürme, die schon von weitem erkennbar am Horizont emporragen, nähert man sich der Stadt. Sie gelten als das heimliche Wahrzeichen der Stadt.

[Quelle: Stadt Wurzen, Wikipedia]


Links im Internet zum Beitrag

Stadt Wurzen.

Viele weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadt Wurzen.

Joachim Ringelnatz Verein Wurzen e.V.

Viele Informationen zum wohl bekanntesten Kind der Stadt finden Sie auf den Webseiten des Joachim Ringelnatz Verein Wurzen e.V.

Wegweiser


Ihre Fotos bei Region Leipzig? Sehr gern, bitte hier klicken!


Über den Autor
Thomas Braun
Autor: Thomas BraunWebsite: www.braun-immowert.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachverständiger für Immobilien-Wertermittlung
Profession
Der gebürtiger Essener lebt seit vielen Jahren in der Region Leipzig und hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Der gelernte Industriekaufman hat zudem Betriebswirtschaft studiert und ist heute als Sachverständiger für Immobilienbewertung bundesweit tätig. Der passionierte Fotograf liebt die Natur und ist dementsprechend in der Region unterwegs.