Offcanvas Section

You can publish whatever you want in the Offcanvas Section. It can be any module or particle.

By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.

You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

Ein qualmendes Relikt aus längst vergangener Zeit

Manchmal fahre ich durch Naunhof. Naunhof liegt östlich von Leipzig und nannte sich selber mal "das Besondere bei Leipzig" oder auf "die Parthestadt". Heut steht auf der Webseite der Stadt "Grünes Herz im Partheland". Wie auch immer, bekannt ist Naunhof den Leipzigern inbesondere durch seine beiden sehr schön nah an der Autobahn gelegenen Seen. Den Moritzsee und den Grillensee. Aber es gibt auch noch andere Gründe das hübsche Städtchen zu besuchen, hier hatte ich ja mal davon berichtet.

100911 0032Doch darum geht es jetzt gar nicht! Heute geht es um Dampf. Dampf und Qualm. Den Dampf und Qualm, den eine alte Damplok verursachte, als sie - für unvermittelt - in Naunhof auftauchte. Ich war im Auto unterwegs und als ich am Naunhofer Bahnhof vorbeifuhr, sah ich das große Ungetüm aus schwarzem Stahl. Zum Glück hatte ich eine Kamera dabei und so parkte ich kurzerhand und machte mich auf, die Lok zu fotografieren.

Glücklicherweise war noch reichlich Zeit, der Zug an dessen Spitze die Lok sich befand, machte kurze Pause in Naunhof und so hatte ich ausreichend Gelegenheit, mir eine schöne Perspektive zu suchen, um die Weiterfahrt im Bilde festzuhalten.

100911 0036Kurze Zeit später ging es auch schon los. Ich muss sagen, dass das nun für mich tatsächlich eine Premiere war. Ich hatte noch nie eine derart große Dampflok in Aktion erlebt, denn da wo ich herkomme, gab es sie schon nicht mehr. Auch nicht als ich noch klein war...

Ok, es ging als los. Und es war schon ein Mordspektal aus Lärm und Qualm und Rauch, das da losging, als der Stahlkoloss sich langsam aber unaufhaltsam, in Bewegung setzte. Es war wahnsinnig beindruckend! Optisch und auch akustisch!

Aber ich gebe zu, ich bin ziemlich froh, dass diese Ungetüme aus unserer Verkehrswelt verschwunden sind. Umweltfreundlich war die ganze Angelegenheit vermutlich nicht. Aber für Museums- und Nostalgiezwecke ist es schon eine grandiose Show und ein tolles Erlebnis, so etwas einmal live gesehen zu haben.


Wegweiser