Schnee und Eisschollen auf der Mulde.

Auch im Muldental hat der Winter trotz aller Kälte und Widrigkeiten seine sehr schöne Seite. An diesem Wintermorgen zog es mich nach Nimbschen und von dort an die nahe Mulde. Am der gegenüberliegenden Ufer liegt Höfgen mit seinem kleinen Fährhaus. Hier können Wanderer in den Sommermonaten die Mulde mittels einer Seilfähre queren.

Das war heute natürlich nicht möglich. Die Mulde war übersät mit kleinen Inseln es Schnee und Eis, die talwärts gen Grimma zogen, dem dortigen Eisfelde am Muldewehr neue Nahrung zu geben. Es war ein wunderschöner Wintersonnenmorgen an diesem hübschen und beschaulichen Ort.


Wegweiser